nachhaltigkeit-2018-wir-denken-mit-und-packen-an-stage

2018: Wir denken mit und packen an – gemeinsam

Nur gemeinsam erreichen wir unsere Ziele. Emmi legte deshalb den Fokus 2018 bewusst auf die Zusammenarbeit – im Team, fach- und länderübergreifend. Im Rahmen des Nachhaltigkeitswettbewerbs wurden Projekte gesucht, bei denen einerseits die gemeinsame Stärke genutzt wurde, um Emmi in verschiedener Hinsicht nachhaltig voranzubringen, und andererseits die grössten Wissensträger im Unternehmen zusammengebracht wurden.

NH-2018-gemeinsam-gegen-foodwaste-1
Siegerprojekt und Publikumsliebling – Schweiz: Gemeinsam gegen Food Waste

In unseren Schweizer Betrieben fallen jährlich gut 13 000 Tonnen Food Waste an. Ein gewichtiger Teil sind Produkte, die für den menschlichen Verzehr geeignet wären. Doch meist fehlen die Abnehmer. Mit einer Online-Plattform für überschüssige Produkte wurde ein zusätzlicher Absatzkanal geschaffen. Die Bilanz nach den ersten sechs Monaten war überzeugend: 90 % der Waren konnten intern platziert anstatt entsorgt werden.

nachhaltigkeit-mahdia-wasserverbrauch-optimieren-stage
2. Rang - Mahdia (TUN): Wasserverbrauch optimieren

Wasserknappheit ist in Nordafrika ein anhaltendes Problem. Umso wichtiger ist in solchen Regionen ein achtsamer Umgang mit dieser lebensnotwendigen Ressource. Nicht selten fehlt es jedoch genau dort an der entsprechenden Sensibilität und am Wissen. Wir stufen deshalb die umfangreichen Wassersparmassnahmen der tunesischen Vitalait umso höher ein. Dass mit den jährlichen Wassereinsparungen von 175’000 m³ auch Kostenersparnisse von fast CHF 100’000 einhergehen, ist umso erfreulicher.

nachhaltigkeit-plastikproblem-schrittweise-loesen
3. Rang - Sebastopol (USA): Das Plastikproblem schrittweise lösen

Auch wenn die grossen Mengen Plastikmüll in vielen Ländern ein Thema sind, kommen für Lebensmittelverpackungen erst wenige Alternativen zum Einsatz. Ein Zwischenschritt ist die Minimierung des Plastikeinsatzes durch schlaue Verpackungen wie den in der Schweiz etablierten Drei-Komponenten-Becher (K3). Die kalifornische Redwood Hill hat sich ebenfalls für diesen pragmatischen Verbesserungsschritt entschieden, der den Plastikverbrauch um jährlich 40 Tonnen reduziert.

nachhaltigkeit-ressourcenschutz-stage
Lifetime-Award – Ostermundigen (CH): Wenn Ressourcenschutz zur Lebensaufgabe wird

Stromverbrauch -23 %, Wasserverbrauch -13 %, Verbrauch fossiler Energieträger -11 %, Abwassermenge -11% – das ist die Bilanz von zehn Jahren professionellem Umweltmanagement im Betrieb Ostermundigen. Daraus ergeben sich zudem jährliche Kosteneinsparungen in der Höhe von rund CHF 300 000 und der Beweis, dass Nachhaltigkeit nicht nur eine ideologische Frage ist.

Nachhaltigkeit

nachhaltigkeit-nachhaltigkeitswettbewerb-stage

Nachhaltigkeitswettbewerb: Der Beitrag unserer Mitarbeitenden

Wir respektieren deine Privatsphäre

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookies verwalten