nachhaltigkeit-kaelteprojekt-stage

2. Rang – Suhr: Kälteprojekt mit Multiplikationspotenzial

Kühlungs- und Erwärmungsprozesse sind relevante Energieverbraucher in der Milchverarbeitung. Optimierungen in diesem Bereich benötigen grosses Detail- und Expertenwissen. In Suhr konnte der Stromverbrauch mit viel persönlichem Engagement innerhalb nur eines Jahres um drei Prozent reduziert werden.

Marketing Cookies notwendig

Bitte akzeptieren Sie die entsprechende Cookie Kategorie um diesen Inhalt zu sehen

Die Kälteerzeugung braucht viel Strom und zudem werden dabei vereinzelt immer noch Kältemittel eingesetzt, die den Treibhauseffekt massiv verstärken. Daher lohnt sich hier eine Optimierung gleich doppelt.
 

Gewinnbringende Diplomarbeit

Die Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden uns aus vielerlei Hinsicht ein wichtiges Anliegen. Aus unternehmerischer Sicht besonders erfreulich ist es natürlich, wenn Emmi direkt vom erweiterten Know-how profitieren kann. Im Fall von Dominik Kober, der am Strickhof die Ausbildung zum Dipl. Techniker Lebensmitteltechnologie HF absolvierte, war bereits die Diplomarbeit zum Thema Prozesskälteoptimierung ein grosser Gewinn. So wurden im Zuge deren Entstehung von einem kleinen Team aus Energie- und Technikexperten detaillierte Analysen und Tests durchgeführt. So konnte festgestellt werden, dass die Durchflussmengen häufig viel zu hoch waren und deshalb nicht im optimalen Wirkungsgrad arbeiten konnten. Durch die Optimierung der Eiswassermenge und Anpassungen in der Kältebereitstellung konnten fehlerhafte Programmierungen, Konfigurationen und Parameter in den Steuerungen beseitigt werden.

Mit dieser Massnahme wurde eine Einsparung von 300’000 Kilowattstunden Strom erreicht. Zusammen mit weiteren Massnahmen summierten sich die Einsparungen am Standort Suhr 2019 auf 700’000 Kilowattstunden respektive drei Prozent des Stromverbrauchs.

Abschauen erwünscht

Seit 2013 konnte der auf Milch, Rahm und Butter spezialisierte Produktionsbetrieb in Suhr seinen Stromverbrauch – bei gleichbleibender Menge und Qualität – um insgesamt 20 Prozent reduzieren (5 Mio. kWh).

Da sich weltweit die Prozesse in der Milchverarbeitung kaum unterscheiden, hat das in Suhr gesammelte Energie-Know-how einen grosse Wert für alle Produktionsstätten der Emmi Gruppe.

Nachhaltigkeitswettbewerb: Der Beitrag unserer Mitarbeitenden

nachhaltigkeit-2019-unsere-nachhaltigsten-emmi-momente-stage

2019: Unsere nachhaltigsten Emmi Momente

Wir respektieren deine Privatsphäre

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookies verwalten