Geschichte_2000er-Jahre_Aufhebung-Milchkontingentierung-Butterberg

Abschaffung der Milchkontingentierung in der Schweiz

Seit der Jahrtausendwende machten sich die Schweizer Politiker Gedanken über den Ausstieg aus der Milchkontingentierung. Anlass war die damalige Absicht der Europäischen Union (EU), ihr Kontingentssystem im Jahr 2003 zu überprüfen und bis spätestens 2008 abzuschaffen. 2003 wird der Ausstieg auf Anfang 2009 beschlossen. Mit dem Ausstieg aus der Milchkontingentierung steigt die Milchmenge bis 2014 an. Mit dem sinkenden Milchpreis stabilisiert sich danach die Milchmenge auf einem leicht tieferen Niveau. Stetig abnehmend ist die Anzahl an Milchbauern. In der EU wird die Milchquote übrigens erst per 1. April 2015 abgeschafft.

2009
2009 Übernahme Roth Emmi übernimmt den US-amerikanischen Käsespezialisten Roth Käse vollständig.
2009 Konrad Graber Der langjährige Verwaltungsratspräsident und zeitweilige CEO Fritz Wyss übergibt sein Amt an Konrad Graber. 2010 wird dieser zum Ehrenpräsidenten gewählt.
2009 Mehrheitsbeteiligung LRG Groupe Mit der Mehrheitsbeteiligung an der Genfer LRG Groupe soll die Marktpräsenz im Bereich Jogurt und Flan gezielt ausgebaut werden.
2009 Beteiligung Diprola Mit dem Erwerb einer 25%-Beteiligung am französischen Käseverpackungs-Spezialisten Diprola stärkt Emmi ihre Marktstellung auf dem französischen Käsemarkt.
2010 Beteiligung Venchiaredo Im Rahmen einer Aktienkapitalerhöhung beteiligt sich Emmi an dem auf Frischkäse und Mozzarella spezialisierten norditalienischen Unternehmen Venchiaredo. 2012 wird die Minderheitsbeteiligung von 10 % auf 26 % aufgestockt.
2010 Hochland SE Emmi übernimmt von der deutschen Hochland SE die Käseherstellerin und -händlerin Fromalp AG in Zollikofen.
2010 Partnerschaft mit Unimilk Um an der dynamischen Entwicklung in Osteuropa teilhaben zu können geht Emmi eine Partnerschaft mit Unimilk ein. Unimilk ist der zweitgrösste Milchverarbeiter Russlands und die Nummer 1 in der Ukraine.
2010 Akquisition Cypress Grove Chèvre Mit der Akquisition von Cypress Grove Chèvre im kalifornischen Arcata verleiht Emmi dem Geschäft mit Ziegenmilchprodukten mehr Gewicht.
2010 Regio Milch Gemeinsam mit dem Milchverband der Nordwestschweiz übernimmt Emmi die Regio Milch beider Basel AG in Frenkendorf. Seither wird dort ein vielfältiges Sortiment aus regionalen Milchprodukten für die Region Basel hergestellt.
2011 A-27 Mit A-27 stösst einer der führenden Hersteller von italienischen Spezialitätendesserts zur Emmi Gruppe.
2011 Rutz Käse AG Um sich im hart umkämpften Käsemarkt noch besser positionieren zu können, übernimmt Emmi die ostschweizerische Rutz Käse AG.
2011 Rainforest Alliance Emmi beschliesst, bei ihrem Star-Produkt Emmi Caffè Latte nur noch zertifizierten Kaffee einzusetzen. Die Bohnen stammen von Plantagen, welche die Anforderungen der Rainforest Alliance erfüllen.
2012 Diprola Aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit geht Emmi beim spanischen Milchverarbeiter Kaiku und beim französischen Käse-Verpackungs-Spezialisten Diprola in die Mehrheit.
2012 Gläserne Molkerei Emmi geht mit der deutschen Bio-Molkerei Gläserne Molkerei eine strategische Partnerschaft ein und beteiligt sich mit 24 % an dem Unternehmen. 2014 wird daraus eine Mehrheitsbeteiligung. Seit 2016 gehört die Gläserne Molkerei vollständig zur Emmi Gruppe.
2012 100 Millionen Becher Caffè Latte Erstmals werden innerhalb eines Jahres weltweit über 100 Millionen Becher Emmi Caffè Latte verkauft.
2013 AVH Dairy Trade Emmi erwirbt eine 70-%-Beteiligung am niederländischen Ziegen- und Schafmilchproduktehändler AVH Dairy Trade.
2013 Emmi Jogurtpur Unter dem Namen Jogurtpur bringt Emmi das erste Jogurt ohne jegliche Zusatzstoffe auf den Schweizer Markt.
2013 Nutrifrais SA Die Laiteries Réunies Genève kaufen das 2009 an Emmi veräusserte Aktienpaket an der Nutrifrais SA von Emmi zurück.
2013 Käserei Studer Mit der Akquisition der Käserei Studer erweitert Emmi ihr Sortiment um ausgewählte Käsespezialitäten wie Der Scharfe Maxx.
2013 Übernahme Rachelli Durch die Übernahme des italienischen Dessertherstellers Rachelli stärkt Emmi ihre Position als eines der führenden europäischen Unternehmen im Bereich der italienischen Spezialitätendesserts.
2013 Beteiligung siggi's In ihrem grössten Auslandmarkt USA möchte Emmi durch eine Minderheitsbeteiligung am aufstrebenden Jogurtanbieter siggi's an der dynamischen Entwicklung des US-amerikanischen Jogurtmarktes partizipieren.
2014
Geschichte_2014
Neue Organisation widerspiegelt Internationalisierung

Über Jahrzehnte konzentrierte sich das Auslandgeschäft von Emmi auf den Export aus der Schweiz und Lizenzpartnerschaften im Ausland konzentriert hatte. Die damit verbundenen Ressourcen im Ausland waren überschaubar. Seit der Jahrtausendwende haben jedoch vermehrt gewichtigere Beteiligungen an ausländischen Produktionsbetrieben Emmi zu einer international agierenden Unternehmensgruppe gemacht. Seit Anfang 2014 trägt die Struktur des Konzerns den Marktchancen, der Wichtigkeit des Heimmarktes Schweiz und der zunehmenden Internationalisierung von Emmi Rechnung. Die Vision, sich als unabhängiges Unternehmen in offenen Märkten langfristig zu behaupten, bleibt dabei unverändert. Ebenfalls unangetastet bleiben die drei strategischen Säulen: Stärkung der marktführenden Stellung in der Schweiz, Gezieltes Wachstum im Ausland, Konsequentes und nachhaltiges Kostenmanagement