Teaser_KeyVisual_ECL_ColdBrew_2976x1674_EN
Luzern, 19. März 2019

Es kommt Bewegung ins Sortiment

15 Jahre auf dem Markt und noch kein bisschen müde! So konnte Emmi Caffè Latte 2018 in allen Ländern, in denen er verkauft wird, zulegen. Das ist für Emmi aber kein Grund sich auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern Ansporn, den Fans des kalten Kaffeegetränks noch mehr zu bieten. Deshalb kommen im Frühling 2019 gleich zwei Neuheiten auf den Markt: Emmi Caffè Latte Colombia Edition und Emmi Caffè Latte Cold Brew.

Im heissen Sommer 2018 ist die Nachfrage nach Emmi Caffè Latte förmlich explodiert. Sowohl in der Schweiz als auch im Ausland erreichte Emmi ein Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Alle Länder, in denen das kalte Kaffeegetränk verkauft wird, haben dabei zulegen können.

Das Geheimnis, das keines ist 

Natürlich baut das Erfolgskonzept von Emmi Caffè Latte nicht auf einem gelegentlichen Hitzesommer auf. Vielmehr können die 2004 lancierten Milchkaffees vor allem wegen ihres unerreichten Geschmacks nach wie vor jedes Jahr zulegen. Das Geheimnis des Erfolgs ist denn auch nicht wirklich eines: hochwertiger Kaffee, der kaum geröstet schon aufgebrüht und mit frischer Schweizer Milch gepaart wird. So überrascht es nicht, dass eine in England durchgeführte Marktforschung zeigte, dass sieben von zehn Konsumenten Emmi Caffè Latte gegenüber Konkurrenzprodukten bevorzugen.

ECL_Bohnen_Roh

Kaffeekompetenz rückt ins Zentrum 

Damit das «Sommermärchen» von 2018 eine Fortsetzung findet, investiert Emmi viel in die Weiterentwicklung von Emmi Caffè Latte. Dabei steht die Kaffeekompetenz im Vordergrund. Gleich zwei Neuheiten sollen dies eindrücklich demonstrieren: Die neue Limited Edition Colombia folgt auf die Mexico Edition. Das Produkt hat durch die exakt auf die hochwertigen Bohnen abgestimmte Röstung eine intensive Kaffeenote. Etwas milder kommt die neue Sorte «Cold Brew» daher. Das Besondere ist, dass der Kaffee während zwölf Stunden mit kaltem Wasser "aufgebrüht" wird. Der Effekt: dank dieses Verfahrens entwickelt der Kaffee weniger Säure. Im gleichen Zug kann einem solchen Kaffee auch weniger Zucker zugegeben werden.

Beide Neuheiten sind ab sofort im Schweizer Detailhandel erhältlich. Exportiert wird die Emmi Caffè Latte Colombia Edition nach Deutschland, Österreich, Belgien und Spanien. Emmi Caffè Latte Cold Brew ist vorerst exklusiv in der Schweiz erhältlich.  

Deklaration

MM_ECL
ECL_PS_MM

Über Emmi Caffè Latte

Mit Emmi Caffè Latte hat Emmi 2004 nicht nur den ersten gekühlten Milchkaffee auf den europäischen Markt gebracht, sondern den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte mit Langzeitwirkung gelegt. Emmi Caffè Latte ist das erfolgreichste Produkt von Emmi. Das Sortiment umfasst aktuell zehn Variationen und wird in über 15 Länder exportiert, wobei der wichtigste Markt noch immer der Heimmarkt Schweiz ist. Kern des Produkts ist die hohe Qualität. Dabei kann Emmi unter anderem auf das Expertenwissen der Gourmet-Rösterei Rast in Ebikon zählen. Zudem wird für Emmi Caffè Latte ausschliesslich Kaffee von Rainforest Alliance-zertifizierten Farmen verwendet. 

ST439536x

Über Emmi

Emmi ist eine bedeutende Milchverarbeiterin der Schweiz. Ihre Wurzeln reichen bis 1907 zurück, als sie von 62 milchbäuerlichen Genossenschaften rund um Luzern gegründet wurde. In den letzten 20 Jahren hat sich Emmi zu einer internationalen, börsenkotierten Unternehmensgruppe entwickelt. Dabei folgt Emmi einer langjährigen, erfolgreichen Strategie, die auf drei Pfeilern basiert: die Stärkung des Heimmarktes Schweiz, Wachstum im Ausland und Kostenmanagement. Ein wichtiges Credo, das Emmi durch die gesamte Unternehmensgeschichte begleitet, ist ein starkes Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch, Tier und Umwelt.

 

In der Schweiz stellt Emmi ein komplettes Sortiment an Milchprodukten für eigene Marken und Eigenmarken von Kunden her, darunter Exportschlager wie Emmi Caffè Latte und Kaltbach. Hinzu kommen je nach Land lokal hergestellte Produkte – meist im Spezialitätenbereich. Neben Kuhmilch wird auch Ziegen- und Schafmilch verarbeitet.

 

Zur Emmi Gruppe zählen in der Schweiz 25 Produktionsbetriebe. Im Ausland ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in 14 Ländern präsent; in sieben davon mit Produktionsstätten. Aus der Schweiz heraus exportiert Emmi Produkte in rund 60 Länder. Schwerpunkte der Geschäftsaktivitäten bilden – neben dem Heimmarkt Schweiz – Westeuropa sowie der amerikanische Kontinent. Der Umsatz von 3,5 Milliarden Schweizer Franken - über 10 % davon mit Bio-Produkten - verteilt sich hälftig auf die Schweiz und das Ausland, ebenso die über 6'000 Mitarbeitenden.

Kontakte

Medien:

Sibylle Umiker, Mediensprecherin | T +41 58 227 50 66 | media@emmi.com

 

Bildmaterial und weitere Informationen