stories-digitization-interview-nebot-ricardo-stage
#Unternehmen - 13. August 2020

Digitalisierung: Der Kulturwandel findet bereits statt

Zusammenarbeiten, ohne «zusammen» zu arbeiten – hat bei Emmi erstaunlich gut geklappt. Von zu Hause aus, in virtuellen Sitzungen, getrennt voneinander. Ohne funktionierende IT wäre das nicht möglich gewesen. Ricardo Nebot, Head IT Emmi, ist überzeugt, dass die Coronakrise zu einem Digitalisierungsschub führt.

Ricardo Nebot, vor Corona waren wir dafür eingerichtet, dass rund 30 Personen im Homeoffice arbeiten. Nun sind es über 650. Was hat das für die IT bedeutet? 
Das war eine technische Herausforderung. Unser Office-Netzwerk ist so ausgelegt, dass wir überwiegend in den Büros arbeiten. Wir mussten in kürzester Zeit unser Netzwerk auf das Arbeiten von aussen umstellen und dafür sorgen, dass die Performance und Security erhalten bleiben. Viele Mitarbeitende haben das erste Mal von zu Hause aus gearbeitet. 


Können wir aus den jetzt gemachten Erfahrungen etwas für die Zukunft mitnehmen? 
Die Zukunft wird auf jeden Fall anders aussehen. Im Homeoffice zu arbeiten hat technisch gut funktioniert. Nun steht einem geregelten Arbeiten von zuhause nichts mehr im Weg. Bei Emmi findet der Kulturwandel bereits statt. 


Was meinst du mit Kulturwandel? 
War bisher der schnelle und direkte Kontakt untereinander einer unserer Erfolgsfaktoren, so werden wir uns auf eine indirekte Kommunikation einstellen müssen. Reichte es vorher, einen Raum zu betreten, um Kolleginnen und Kollegen anzutreffen und eine Frage zu besprechen, muss das über die Distanz gemacht werden. 

“Die Coronakrise führt zu einem Digitalisierungsschub.”

Ricardo NebotHead of IT Switzerland

Die Coronakrise beschleunigt die Digitalisierung, heisst es. Ist das auch bei Emmi so? 
Auf jeden Fall. Viele haben jetzt erlebt, dass wir auch im Homeoffice gut funktionieren. Für diese neuen Anforderungen gibt es bereits technische Lösungen, die wir stückweise ausrollen. Unser Ziel ist es, dass in den nächsten zwei bis drei Jahren die ganze Emmi Gruppe weltweit auf einer gemeinsamen Plattform miteinander arbeiten kann. 


Tauschen wir uns künftig nur noch virtuell aus? 
Das glaube ich nicht. Die Digitalisierung kann vieles verbessern, der direkte Kontakt jedoch ist durch nichts zu ersetzen.

stories-digitization-nebot-ricardo-portrait

Über Ricardo

Ricardo Nebot arbeitet seit Februar 2017 als Head of IT bei Emmi.

Er ist Mitglied der Geschäftsleitung von Emmi Schweiz.

_00A3007
Arbeiten bei Emmi

Hier erfahren Sie mehr über Emmi als Arbeitgeberin und was wir Ihnen bieten. Wir beschäftigen weltweit über 8'700 Mitarbeitende aus über 60 Nationen und üben über 100 verschiedene Berufe aus.

Emmi Stories

stories-chapel-bridge-lucerne-emmi.jpg

Geschichten aus der Welt von Emmi

Wir respektieren deine Privatsphäre

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookies verwalten