Teaser_Topic_oat_drink@2x
Luzern, 23. März 2021

Vom Schweizer Haferfeld in den Kühlschrank: neue Haferdrinks und Jogurtalternativen von beleaf

Milch- und Jogurtalternativen aus Hafer erfreuen sich hierzulande steigender Beliebtheit. Ein Grossteil dieser Produkte wird jedoch im Ausland produziert oder in der Schweiz aus importiertem Hafer hergestellt. Nicht so bei den neuen Haferprodukten aus der veganen Produktlinie beleaf von Emmi. Diese Drinks und Jogurtalternativen setzen auf 100 Prozent Schweizer Hafer. Auf diese Neuheiten freut sich auch die Sängerin und Markenbotschafterin Stefanie Heinzmann, die inspiriert durch beleaf einen neuen Song komponiert hat.

Während vegane Milchalternativen in den Anfängen vor allem aus Soja hergestellt wurden, stieg mit der wachsenden Nachfrage auch die Vielfalt der verarbeiteten Zutaten. Hafer spielt dabei eine immer wichtigere Rolle: Mit seinem getreidig-süsslichen Geschmack verfeinert er als Milch- und Jogurtalternative Porridge, Kaffee und Müesli. beleaf von Emmi bietet nun eine Schweizer Antwort zu Milchalternativen aus dem Ausland sowie zu Ersatzprodukten aus importiertem Hafer. Dadurch ist der Weg vom Feld zur Verarbeitung kurz. 

stage-beleaf-heinzmann-schweizer-hafer

Stefanie Heinzmann ist begeistert

Von dieser beleaf-Linie mit sieben Neuheiten aus Schweizer Hafer ist auch die Musikerin Stefanie Heinzmann begeistert, denn sie ernährt sich gerne flexitarisch und liebt regionale Produkte. «Mein Herz schlägt für die Schweiz und alles, was von hier kommt. Ich finde es toll, wenn Menschen Produkte aus einheimischen Zutaten essen», schwärmt die neue Markenbotschafterin von beleaf. Von ihr stammt auch der Song im bald anlaufenden beleaf-Werbespot, welcher direkt nach dem ersten Treffen mit der beleaf-Crew entstanden ist.

Frische Haferdrinks im Kühlschrank: ungesüsst oder für Baristas

beleaf bietet neu zwei Haferdrinks im Kühlregal an. Im Gegensatz zu den meisten veganen Milchalternativen werden sie keinem UHT-Verfahren unterzogen und schmecken dadurch besonders frisch. Für den ungesüssten beleaf Haferdrink braucht es genau zwei Zutaten: Schweizer Hafer und Wasser. Zudem kommt diese Variante ohne Zuckerzusatz und Zusatzstoffe aus. Der beleaf Barista Drink ist die zweite Variante aus dem Kühlregal: Mit ihm lässt sich optimaler Schaum für Cappuccino & Co. im Barista-Style kreieren.

beelaf_Swiss_Oat_Past_Plain
beleaf Oat Drink Unsweetened Past
beleaf_Swiss_Oat_Past_Barista
beleaf Oat Drink Barista Past

Drei weitere Haferdrinks – jeder schmeckt anders

Zudem lanciert beleaf drei ungekühlt haltbare Haferdrinks aus Schweizer Hafer. Jedes Produkt überzeugt durch eine andere Geschmacksnote und unterschiedliche Mehrwerte: Die ungesüsste Variante ist ein Alleskönner – vom Shake bis zu Overnight Oats. Die Variante mit Hafer und Haselnuss schmeckt cremig-nussig und die Mischung aus Hafer und Mandeln punktet mit ihrer leicht "mandeligen" Note.

beleaf_Swiss_Oat_CH
beleaf Oat Drink Unsweetened
beleaf_Swiss_Oat+Hazelnut_CH
beleaf Oat & Hazelnut Drink
beleaf_Swiss_Oat+Almond_CH
beleaf Oat & Almond Drink

Jogurtalternativen runden Angebot ab

Vervollständigt wird das Sortiment aus Schweizer Hafer durch zwei neue Jogurtalternativen. Mit der Sorte Strawberry gibt es neu eine vegane Alternative zur beliebtesten Fruchtjogurtsorte der Schweiz. Und die Geschmacksrichtung Blueberry schmeckt beim Frühstück oder in der Pause zwischendurch.

Das neue Hafersortiment von beleaf ist ab sofort im Schweizer Detailhandel verfügbar.
 

beleaf_Swiss_Oat_Yog_Strawberry
beleaf Haferjogurt Alternative Erdbeere
beleaf_Swiss_Oat_Jog_Blueberry
beleaf Haferjogurt Alternative Heidelbeere

Kontakt

Medien
Sibylle Umiker, Mediensprecherin | T +41 58 227 50 66 | media@emmi.com

Download-Material und weitere Informationen

Über beleaf

beleaf ist die vegane Marke der Schweizer Milchverarbeiterin Emmi. Sie richtet sich an Veganerinnen, Nicht-Veganer, Neues-Ausprobierer, Einfach-Mal-Macher, Umsteigerinnen, Vorbilder oder einfach gesagt: an alle mit gutem Geschmack. Mit Jogurtalternativen, Drinks und Desserts auf Hafer-, Mandel- und Reisbasis bietet beleaf eine Vielfalt an innovativen und pflanzenbasierten Produkten. Mehr dazu unter: www.beleaf.ch

ST439564x

Über Emmi

Emmi ist eine bedeutende Milchverarbeiterin der Schweiz. Ihre Wurzeln reichen bis 1907 zurück, als sie von 62 milchbäuerlichen Genossenschaften rund um Luzern gegründet wurde. In den letzten 20 Jahren hat sich Emmi zu einer internationalen, börsenkotierten Unternehmensgruppe (Aktienkürzel EMMN) entwickelt. Dabei folgt Emmi einer langjährigen, erfolgreichen Strategie, die auf drei Pfeilern basiert: die Stärkung des Heimmarktes Schweiz, Wachstum im Ausland und Kostenmanagement. Ein wichtiges Credo, das Emmi durch die gesamte Unternehmensgeschichte begleitet, ist ein starkes Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch, Tier und Umwelt. 

In der Schweiz stellt Emmi ein komplettes Sortiment an Milchprodukten für eigene Marken und Eigenmarken von Kunden her, darunter Exportschlager wie Emmi Caffè Latte und Kaltbach. Hinzu kommen je nach Land lokal hergestellte Produkte – meist im Spezialitätenbereich. Neben Kuhmilch wird auch Ziegen- und Schafmilch verarbeitet. 

Zur Emmi Gruppe zählen in der Schweiz 25 Produktionsbetriebe. Im Ausland ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in 14 Ländern präsent; in 8 davon mit Produktionsstätten. Aus der Schweiz heraus exportiert Emmi Produkte in rund 60 Länder. Schwerpunkte der Geschäftsaktivitäten bilden – neben dem Heimmarkt Schweiz – Westeuropa sowie der amerikanische Kontinent. Der Umsatz von CHF 3.7 Milliarden – rund 10 % davon mit Bio-Produkten – verteilt sich ungefähr hälftig auf die Schweiz und das Ausland. Von den knapp 8'700 Mitarbeitenden sind mittlerweile über zwei Drittel an den Standorten ausserhalb der Schweiz beschäftigt.