home-hauptsitz-luzern
Luzern, 31. März 2022

Emmi wählt Ricarda Demarmels zur CEO

Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 Kotierungsreglement

Per 1. Januar 2023 tritt Ricarda Demarmels, Chief Financial Officer der Emmi Gruppe und Mitglied der Konzernleitung, die Nachfolge von CEO Urs Riedener an. Nach 14 Jahren an der Spitze von Emmi gibt Urs Riedener sein Amt wie angekündigt per Ende Jahr ab. Er ist vom Verwaltungsrat als Nachfolger des Präsidenten des Verwaltungsrats Konrad Graber nominiert, der sich nicht mehr zur Wahl stellen wird. Damit setzt der Emmi Verwaltungsrat ein Zeichen für Kontinuität in Führung und Ausrichtung des Unternehmens wie auch betreffend der Firmenkultur. 

  • Der Verwaltungsrat wählt Ricarda Demarmels (42), seit Juni 2019 CFO und Mitglied der Konzernleitung, per 1. Januar 2023 zur neuen CEO der Emmi Gruppe. 
  • CEO Urs Riedener gibt sein Amt nach 14 Jahren, wie im September 2021 angekündigt, per Ende Jahr ab. 
  • Urs Riedener ist vom Verwaltungsrat als Präsident und Nachfolger von Konrad Graber anlässlich der Generalversammlung im April 2023 nominiert. 
  • Kontinuität in Führung und Ausrichtung sowie Unternehmenskultur der Emmi Gruppe ist damit gewährleistet.

Die gebürtige Bündnerin und HSG-Absolventin Ricarda Demarmels ist seit Juni 2019 Chief Financial Officer (CFO) der Emmi Gruppe sowie Mitglied der Konzernleitung. Vor ihrem Wechsel zur führenden Herstellerin von hochwertigen Milchprodukten in der Schweiz amtierte sie als CFO der ebenfalls börsenkotierten Orior und bekleidete verschiedene Führungs- sowie Beratungsfunktionen bei Beteiligungs- und Strategieberatungsunternehmen.

«Emmi ist eine Herzensangelegenheit für mich. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit einem starken Führungsteam und über 9'000 leidenschaftlichen Mitarbeitenden die weitere erfolgreiche Entwicklung der Emmi Gruppe in dieser verantwortungsvollen Rolle vorantreiben zu dürfen und danke dem Verwaltungsrat für das Vertrauen», so Ricarda Demarmels, CFO Emmi Gruppe. 

Dazu Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats der Emmi AG: «Genauso wie die strategische Ausrichtung planen wir auch die Unternehmensentwicklung langfristig, auch was die Besetzung der Führungspositionen betrifft. Der Verwaltungsrat freut sich, dass wir nach einem intensiven und sehr umfassenden Evaluations- und Rekrutierungsprozess mit Ricarda Demarmels eine für die Nachfolge von Urs Riedener bestens geeignete Persönlichkeit mit der Führung von Emmi betrauen können. Mit dieser ausgezeichneten Zukunftsbesetzung stellen wir Kontinuität in der Führung und der jüngst bestätigten strategischen Ausrichtung von Emmi sicher.» 

«Emmi verfügt über eine einzigartige Unternehmenskultur und ist strategisch sowie operativ grundsolide aufgestellt. In Verbindung mit diesem starken Fundament kann Ricarda Demarmels ihre Fähigkeiten und ihr Potenzial auch als Garantin für eine erfolgreiche Weiterentwicklung von Emmi voll zum Tragen bringen», so Urs Riedener, CEO Emmi Gruppe. 

Emmi wird nun den Prozess der Nachbesetzung der CFO-Position anstossen und die Übergabe der Verantwortlichkeiten bis Ende Jahr umsetzen.

Langfristige Weichenstellung an der Spitze

Wie im September 2021 angekündigt, wird Konrad Graber nach 17 Jahren als Mitglied des Verwaltungsrats von Emmi und nach 14 Jahren als dessen Präsident seine Verwaltungsratsfunktionen an der Generalversammlung 2023 abgeben. Für seine Nachfolge hat der Verwaltungsrat Urs Riedener nominiert. 

Unter seiner 14-jährigen Führung als CEO hat sich Emmi von einer auf die Schweiz orientierten Anbieterin zu einer international erfolgreich agierenden Unternehmensgruppe mit einer starken lokalen Präsenz in 15 Ländern entwickelt. In dieser Zeitspanne stieg der Umsatz kontinuierlich von knapp CHF 2.7 Milliarden im Jahr 2008 auf zuletzt über CHF 3.9 Milliarden, basierend auf einem diversifizierten Produkte- und Länderportfolio sowie differenzierten Markenkonzepten und dank einer hohen Innovationskraft sowie gezielten Zukäufen. Das stetig verbesserte operative Ergebnis ist Resultat der erfolgreichen Strategie und einer konsequenten Umsetzung.

Verantwortungsvolle und erfolgreiche Zukunftsgestaltung

Mit Blick auf die langfristig erfolgreiche sowie nachhaltig profitable Geschäftsentwicklung hat Emmi jüngst auch ihre Strategie entlang bestehender Stärken geschärft. Zukunftsthemen rücken darin noch stärker ins Zentrum und der Emmi Purpose drückt die Leidenschaft von Emmi aus, gemeinsam auch für kommende Generationen beste Milchmomente zu schaffen. 

Die Emmi Gruppenstrategie umfasst fünf Kernelemente: Von der Stärkung der Position im Heimmarkt Schweiz über eine weiterhin fokussierte internationale Expansion bis hin zur konsequenten Weiterentwicklung profitabler, klar definierter Nischengeschäfte mit führenden Positionen in den Bereichen Ready-to-Drink-Kaffee, Spezialitätenkäse, gekühlte Premium-Desserts und pflanzenbasierter Milchalternativen. Nebst diesen marktbezogenen Elementen runden Exzellenz im Handeln sowie Nachhaltigkeit die adaptierte Gruppenstrategie ab.

Kontakte

Analysten
Investor Relations | ir@emmi.com

Medien
Markus Abt, Leiter Konzernkommunikation | media@emmi.com

 

home-hauptsitz-luzern

Über Emmi

Emmi ist die führende Herstellerin von hochwertigen Milchprodukten in der Schweiz. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück bis ins Jahr 1907, mit dessen Gründung durch milchbäuerliche Genossenschaften in der Region Luzern. Mit einer klar ausgerichteten Strategie, innovativen Produkten und international etablierten Markenkonzepten wie Emmi Caffè Latte oder Kaltbach Käse hat sich das Unternehmen zu einer international tätigen, börsennotierten Unternehmensgruppe (EMMN) mit einer starken lokalen Präsenz in 15 Ländern entwickelt.


Als Teil des Geschäftsmodells mit Ressourcen sorgsam umzugehen und gerade auch in ländlichen Gebieten Wertschöpfung zu liefern, hat sich Emmi der Tradition verpflichtet, beste Milchmomente auch für kommende Generationen zu schaffen. Ihre Qualitätsprodukte vertreibt die Emmi Gruppe in rund 60 Ländern und stellt hochwertige Lebensmittel an über 30 eigenen Produktionsstandorten in 9 Ländern her. Mit mehr als 9'000 Mitarbeitenden, von denen rund 70 % ausserhalb der Schweiz tätig sind, erwirtschaftete die Emmi Gruppe 2021 einen Umsatz von CHF 3.9 Milliarden.

Wir respektieren deine Privatsphäre

Unsere Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, damit du das beste Erlebnis auf unserer Website hast. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, um Funktionen für soziale Medien bereitzustellen und um die Nutzung unserer Website zu analysieren. 

Ausserdem geben wir Informationen zu deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben und befinden sich möglicherweise in Ländern, welche nicht über Gesetze verfügen, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie jene der Schweiz und/oder der EU/des EWR schützen. 

Durch Bestätigen von “Alle zulassen und fortsetzen” stimmst du der Verwendung aller Cookies zu. Über den Button “Meine Auswahl bestätigen” stimmst du nur den von dir gewählten Kategorien zu. Cookie-Einstellungen kannst du über den Link in der Fußzeile „Datenschutzrichtlinien" ändern. Mehr erfährst du in unseren Datenschutzrichtlinien.

Cookies verwalten