Zertifizierungen und Labels

Hohe Qualität und Lebensmittelsicherheit haben für uns höchste Priorität.

Die Organisation des Qualitätsmanagements, die Verantwortlichkeiten und die laufenden Verbesserungsprozesse sind im «Emmi Prozessmanagement» festgelegt, das durch die Société Générale de Surveillance SA (SGS) nach der ISO-Norm 9001:2015 sowie dem von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannten Lebensmittelsicherheitsstandard FSSC 22000 (Food Safety System Certification) zertifiziert ist.

Wichtigste Instrumente sind das auf Selbstkontrolle basierende und in der Lebensmittelindustrie vorgeschriebene HACCP-Konzept (Hazard Analysis and Critical Control Points) sowie die kontinuierliche Überprüfung aller Prozesse hinsichtlich ihres Verbesserungspotenzials mittels unseres Operational-Excellence-Programms. Interne und externe Audits dienen der Überprüfung der geforderten Qualitätsstandards und der kontinuierlichen Optimierung unserer Prozesse.

Die Auszeichnung von Lebensmitteln mit Zertifikaten und Labels ermöglicht dem Konsumenten, beispielsweise die Herkunft, die zugrunde liegenden Richtlinien bei der Beschaffung und Produktion oder andere Nachhaltigkeitsaspekte eines Produktes zu beurteilen. Wir unterziehen uns  deshalb regelmässig zahlreichen Zertifizierungsprozessen und haben Vereinbarungen mit verschiedenen Organisationen geschlossen, um gegenüber unseren Kunden und den Konsumenten zu zeigen, dass wir in der gesamten Wertschöpfungskette so weit möglich und sinnvoll, auf Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit achtet.

Zertifizierungen

Zur Wahrung der Lebensmittelsicherheit und einer hohen Produktqualität betreibt Emmi ein umfassendes, nach den Grundsätzen von ISO 9001:2015 und FSSC 22000 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem. Dieses wird durch eigene Richtlinien ergänzt, welche die Anforderungen unserer Kunden enthalten. Unser Qualitätsmanagementsystem besteht im Kern aus einer Gefahrenanalyse aller Prozessschritte sowie einer anschliessenden Risikobewertung, die eine detaillierte Umsetzungsbeschreibung aller Massnahmen zur Beherrschung etwaiger Risiken (hinsichtlich Lebensmittelsicherheit und Qualität) zur Folge hat. Dieser Schritt bildet  das wichtigste Element des auf der betrieblichen Selbstkontrolle basierenden und in der Lebensmittelindustrie vorgeschriebenen HACCP-Konzepts.

Mit der ISO 14001:2015-Zertifizierung unseres Umweltmanagementsystems sowie der Überprüfung unseres nach der OHSAS-Norm 18001 (Occupational Health and Safety Assessment Series) aufgebauten Sicherheitsmanagementsystems wird unser ganzheitliches Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltmanagementsystem komplettiert. Des Weiteren fliesst die Einhaltung umwelt- und sicherheitsrelevanter Vorgaben in die Zertifizierung nach dem Sedex-Standard (Supplier Ethical Data Exchange) mit ein. Hierfür wird im Rahmen eines umfangreichen SMETA-Audits (Sedex Members Ethical Trade Audit) die Übereinstimmung mit nationalen und internationalen Arbeitsbedingungen periodisch überprüft.

Labels

Labels informieren über die Herkunft, Qualitätsparameter, Produktionsbedingungen oder die Beschaffenheit von Zutaten und Produkten. Sie bieten somit eine Orientierungshilfe beim bewussten Kauf von Produkten mit Mehrwert. Die Einhaltung der Anforderungen des jeweiligen Labels wird von unabhängigen Zertifizierungsstellen überprüft.

Unser Qualitätsmanagement verwaltet derzeit mehr als 20 Labels, respektive ihre jeweiligen Regelwerke.