Licht erzeugt Geschmack
Licht erzeugt Geschmack

In der dunklen Jahreszeit rund um Weihnachten erhält Licht eine besondere Bedeutung. Licht tut der Seele gut, heisst es. Dass es aber auch einen Lichtgeschmack gibt, ist nur wenigen bekannt.

Dieser Tage ist Licht ein knappes Gut. Nicht ohne Grund findet Weihnachten in der dunkelsten Zeit statt und wird auch als Lichterfest bezeichnet. Der Mensch braucht Licht, um zu überleben. Haben wir zu wenig davon, kann sich das negativ auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit auswirken. Es gibt sogar Berichte über Menschen, die sich scheinbar nur von Licht ernähren.

Aus wissenschaftlicher Sicht ist das natürlich Unsinn. Wissenschaftlich nachgewiesen ist hingegen der Lichtgeschmack in Lebensmitteln. Er schmeckt allerdings weniger gut, als es klingt. Ja, er ist sogar ein unerwünschtes Aroma, ein so genanntes Fehlaroma. Es entsteht, wenn das Lebensmittel dem Licht ausgesetzt ist. Bei Milchprodukten wird der Lichtgeschmack als leicht metallisch wahrgenommen. Als ob man ein Stück Alufolie im Mund hätte.

Schwarze Schicht in der Verpackung
Grund dafür ist die durch Licht ausgelöste chemische Umwandlung der Milchinhaltsstoffe (für alle, die es genauer wissen wollen: bitte «Strecker-Abbau» googeln). Die Substanz, die dabei entsteht, ist Methional, das schon in geringer Konzentration das Fehlaroma verursacht. Das «schädliche» Licht kann die Beleuchtung im Lager oder in den Kühlregalen der Detailhändler sein. Je nach Lichtintensität wird der Prozess noch beschleunigt. Wenige Tage mit regelmässiger Beleuchtung reichen jedoch, um einen Einfluss zu haben. Der Lichtgeschmack lässt sich am einfachsten mit einem guten Lichtschutz verhindern. Das ist auch der Grund, weshalb in unseren UHT-Kunststofflaschen eine schwarze Schicht eingearbeitet ist. Bei der kurz haltbaren Pastmilch reicht eine normale weisse Kunststoffflasche.

Lichtkühlschränke als Härtetest
Um den Einfluss des Lichts auf die Produkte zu bestimmen, hat Emmi sogenannte «Lichtkühlschranke», in denen das Licht rund um die Uhr brennt. Das ist der ultimative Härtetest für neue Rezepturen oder Verpackungen. Und da die LED-Lichttechnik auf dem Vormarsch ist, wurden Lichtkühlschranke ebenfalls mit LED-Leuchten ausgestattet. Wir von der Emmi raten für alle wie auch immer gearteten Härtefälle: Lieber einen Milchdrink mit ein wenig Lichtgeschmack konsumieren, als sich nur von Licht zu ernähren. Das Erstere ist nämlich garantiert unschädlich.