Mehr Eiweiss – wie geht das?

Produkte mit hohem Proteingehalt sind im Trend. Jogurt und High Protein-Drinks erfreuen sich grosser Beliebtheit. Fragt sich nur, wie das zusätzliche Eiweiss in die Lebensmittel gelangt.

Jung, dynamisch, sportlich, fit, aktiv: Diese Adjektive beschreiben ein Lebensgefühl, mit dem sich heutzutage viele Menschen identifizieren. Viel Bewegung geht oft einher mit einer gesunden Ernährung. Klar, dass vor allem eine Nahrungskomponente ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückt: Eiweiss. Proteine sind die zentralen Bausteine unseres Körpers und werden für die Funktionsfähigkeit des gesamten Organismus benötigt. Milch bietet sich als Eiweisslieferant geradezu an, denn: Ihre Proteine sind hochwertig, können also vom Körper gut aufgenommen werden.  

Normale Milch hat einen Eiweissgehalt von rund 3.5 Prozent. Wie schafft man es, diesen Wert mehr als zu verdoppeln? Beim Jogurt ist das Prinzip verblüffend einfach: Einem Teil der Milch wird Flüssigkeit entzogen. Ähnlich wie bei der Quark- oder Frischkäseherstellung entsteht als Nebenprodukt flüssiges Milchserum. Fällt es weg, erhöht sich der Eiweissgehalt. 


Getrocknet und gefiltert 

Bei der Energy und der High Protein Milk spielt ebenfalls der Flüssigkeitsentzug eine entscheidende Rolle, allerdings nicht bei den Getränken selber. Ihnen wird Milchprotein hinzugefügt, das einen zusätzlichen Trocknungsprozess hinter sich hat. Magermilch durchläuft dabei einen Filtrationsprozess, bei dem Milchserum rausgenommen wird. Dadurch wird der Eiweissanteil in der Trockenmasse auf über 50 Prozent erhöht. Dieses so hergestellte Milchprotein wird anschliessend getrocknet und so den Drinks zugegeben, um einen höheren Proteinanteil zu erreichen.  


Gefragt ist hoher Eiweissgehalt 

Vor allem vor und nach sportlichen Leistungen empfiehlt es sich, genügend Proteine zu konsumieren. Etwa 0,8 Gramm pro Kilo und Tag wird empfohlen, ältere Menschen und Leute, die intensiv Sport treiben, benötigen bis zu 1,2 Gramm – teilweise auch noch mehr. Proteine liefern nicht nur Bausteine für den Muskelaufbau, sondern sind auch wichtig für die Regeneration. Entsprechend gibt es zahlreiche Produkte mit hohem Proteingehalt, etwa die Emmi High Energy Milk, mit 8 Prozent Eiweissanteil. Oder die High Protein Milk der «Emmi good day» mit 7 Prozent und nur gerade 0.1 Prozent Fettgehalt. Spitzenreiter ist das Jogurt «YoQua» mit 10 Prozent Proteinanteil. 

Wer noch mehr Eiweiss zu sich nehmen möchte, setzt auf eine althergebrachte Errungenschaft der Milchwirtschaft: Käse. Rund 20 Prozent Eiweissgehalt. Auch hier spielt wieder der Flüssigkeitsentzug mit – aus 10 Litern Milch entsteht ein Kilogramm Käse. Guten Appetit. 
 

Fragen zur Ernährung?

Gerne beraten wir Sie zu Ernährungsfragen im Zusammenhang mit Emmi Produkten, jeweils donnerstags von 13:00 - 15:00.

+41 58 227 52 55
ernaehrungsinfo@emmi.com