Could not get image resource for "You must either specify a string src or a File object.".
`
Fragen Sie uns.

Fragen & Antworten

Woher stammt die Milch in Emmi Produkten?

Zur Herstellung aller Milch und Milchprodukten, die unter der Marke Emmi verkauft werden, wird ausschliesslich Rohmilch aus der Schweiz verwendet. Alle Schweizer Milchproduzenten, die Emmi Rohmilch liefern, verpflichten sich schriftlich, dass die Anforderungen des Labels SUISSE GARANTIE oder Bio erfüllt werden.


Die technischen Anforderungen sind in einem Branchenreglement festgelegt und beinhalten zusammengefasst folgende Punkte:

- Die Milch muss zu 100 % aus der Schweiz stammen.
- Die Milch produzierenden Landwirtschaftsbetriebe müssen die Anforderungen des ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN) erfüllen.
- Auf gentechnisch veränderte Pflanzen, Futtermittel und Tiere muss verzichtet werden.

Weitere Informationen: www.suissegarantie.ch

Was bedeutet Suisse Garantie?

SUISSE GARANTIE ist eine Garantiemarke, die ausschliesslich für Schweizer Landwirtschaftsprodukte verwendet werden darf. Der Gebrauch der Garantiemarke ist nur jenen Produzenten zugänglich, die die geforderten technischen Anforderungen nachweislich erfüllen. Dieser Nachweis wird im Rahmen einer Produktzertifizierung durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle erbracht.

Branchenreglemente Milch und Milchprodukte.

Welche Tierschutzgesetzgebung wird von Emmi eingehalten? (Einhaltung der Tierschutzgesetzgebung/Förderung des RAUS- und BTS-Programms)

Die Emmi Milchproduzenten sind verpflichtet, die strengen Vorgaben der schweizerischen Tierschutzgesetzgebung zu erfüllen. Dabei gilt es festzuhalten, dass der Tierschutz der Schweiz hohe Anforderungen an die Tierhalter stellt.

Weitere Informationen:
Deutsch: http://www.nutztiere.ch/de/rinder
Französisch:  http://www.nutztiere.ch/fr

In der Schweiz wird vom Bund zudem eine besonders tiergerechte Haltung von Nutztieren speziell gefördert. Über das  RAUS- und BTS-Programm (RAUS = Regelmässiger Auslauf im Freien, BTS = besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme) werden besondere Anstrengungen im Bereich Tierhaltung mit zusätzlichen Beiträgen abgegolten. Heute werden bereits 82% der Milchkühe nach RAUS und rund 41% nach BTS gehalten. Beide Programme verzeichnen seit Jahren eine kontinuierliche Zunahme.

Details zu den Programmen finden Sie beim Bundesamt für Landwirtschaft BWL unter folgendem Link:
Deutsch: https://www.blw.admin.ch/blw/de/home.html

Französisch: https://www.blw.admin.ch/blw/fr/home.html

Noch offene Fragen?

Blieb einer Ihrer Fragen unbeantwortet? Oder haben Sie spezifische Fragen zu unseren Produkten?

Wenden Sie sich an unseren Konsumentendienst.