Website_Refresh_Header.jpg

Emmi – freu dich drauf

 

Generalversammlung der Emmi AG

Alle Anträge gutgeheissen – Dividende von CHF 5.90 bestätigt


 

 

Medienmitteilung

 

Generalversammlung der Emmi AG

 

 

 

 

 

Alle Anträge gutgeheissen – Dividende von CHF 5.90 bestätigt

 

 

 

 

 

Luzern, 20. April 2017 – Die Aktionäre der Emmi AG sind an der heutigen ordentlichen Generalversammlung in Luzern den Anträgen des Verwaltungsrats in allen Punkten gefolgt. An der Veranstaltung nahmen 1'341 Aktionäre teil, die 4'420'642 Namenaktien oder 82.63 % des Aktienkapitals vertraten.

 

 

 

Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats der Emmi AG, führte durch die Generalversammlung. Alle Anträge des Verwaltungsrats wurden gutgeheissen. So wurden der Jahresbericht, die Konzernrechnung und die Jahresrechnung 2016 der Emmi AG genehmigt und die Mitglieder des Verwaltungsrats entlastet (Traktanden 1 und 2).

 

 

Dividendenausschüttung

 

Die Aktionäre stimmten der Ausschüttung einer verrechnungssteuerfreien Dividende in der Höhe von CHF 5.90 (Vorjahr CHF 4.90) pro Namenaktie aus Kapitaleinlagereserven zu (Traktandum 3). Sie wird am 26. April 2017 ausbezahlt.

 

 

Genehmigung der Gesamtsumme der Vergütungen

 

Ebenfalls zugestimmt wurde der Gesamtsumme der Vergütungen (Traktandum 4). Die Aktionäre genehmigten damit die maximale fixe Vergütung des Verwaltungsrats und des Agrarbeirats für das Geschäftsjahr 2017, die maximale fixe Vergütung der Konzernleitung für das Geschäftsjahr 2018 sowie die variable Vergütung der Konzernleitung für das Geschäftsjahr 2016.

 

 

Wahlen

 

Die Aktionäre folgten den Anträgen des Verwaltungsrats bei allen Traktanden zu den Wahlen im Verwaltungsrat (Traktandum 5). So wurden alle Mitglieder des Verwaltungsrats einzeln wiedergewählt. Ebenfalls bestätigt wurde Konrad Graber als Verwaltungsratspräsident. Auch stimmten die Aktionäre der Einzelwahl von Konrad Graber, Stephan Baer und Thomas Oehen-Bühlmann in den Personal- und Vergütungsausschuss zu.

 

Unter Traktandum 6 wurde die Revisionsstelle (wie bisher: KPMG AG, Luzern) und unter Traktandum 7 der unabhängige Stimmrechtsvertreter (wie bisher: Pascal Engelberger, Rechtsanwalt, Burger & Müller, Luzern) ebenfalls gemäss dem Vorschlag des Verwaltungsrats gewählt.

 

 

Bestätigung Ausblick 2017

 

Emmi Verwaltungsratspräsident Konrad Graber bestätigte die im März gemachten Aussagen für das Jahr 2017: «Das Wettbewerbsumfeld bleibt herausfordernd. Mit weiteren Fortschritten im Ausland, der geografischen Ausweitung der Operational-Excellence-Programme und zugkräftigen Marken wird sich Emmi behaupten. Der Schweizer Markt behält dabei seine zentrale Rolle.»

 

Das Unternehmen bestätigt auch die im März veröffentlichten Prognosen zum organischen Umsatzwachstum und zu den Erträgen im Geschäftsjahr 2017:

  • Konzern: 1 % bis 2 %
  • Division Schweiz: -2 % bis 0 %
  • Division Americas: 3 % bis 5 %
  • Division Europa: 0 % bis 2 %
  • EBIT: CHF 195 Millionen bis CHF 205 Millionen
  • Reingewinnmarge: 4.0 % bis 4.5 %

 

 

 

 

 

 

<noscript>

</noscript>